Zum Abend einige SchauerMittwoch insgesamt freundlicher

 

Das Wittgensteiner Wetter am Mittwoch, den 23.06. ür eine größere Ansicht bitte auf die Grafik klicken.



Allgemeine Wetterlage

Hinter der Kaltfront von "WOLFGANG"

Das Tiefdruckgebiet „WOLFGANG“ hat sich nun mit seiner Kaltfront über Mitteleuropa bewegt und deutlich frischere Luft bestimmt auch die Verhältnisse in unserer Region. Der Dienstag zeigt sich dabei noch wolkenreich mit einigen Schauern, zum Mittwoch setzt sich dann wieder häufiger die Sonne durch.

 

Der muss es wissenUnser Wetterfrosch zum Mittwoch


Sonne zeigt sich häufiger



Ab Wochenmitte wieder freundlicherKommt die Wechselhaftigkeit kommende Woche zurück ?

Nach den heißen und gewittrigen Junitagen ist das Wittgensteiner Wetter in dieser Woche wieder in den normalen Modus zurückgekehrt. Dabei sind bis zur Wochenmitte noch einige Schauer möglich, allerdings nur noch der leichteren Art. In der zweiten wochenhälfte und vor allem rund um das kommende Wochenende zeigt sich die Sonne dann immer wieder für längere Zeit und dazu ist es überwiegend trocken. Die Temperaturen steigen tagsüber wieder etwas an und erreichen meist zwischen 20 und 26 Grad. Nachts liegen die Werte bei angenehmen 13 - 8 Grad. In der kommenden Woche wird es voraussichtlich unbeständiger und nachfolgend wieder kühler. Gerade in dieser Zeit muss die Weiterentwicklung genau beobachtet werden, denn wir befinden uns im Siebenschläfer Zeitraum.


Unwetterwarnung für Wittgenstein


Aktuell keine Wettergefahren

An dieser Stelle wird vor heftigen Wetterereignissen gewarnt, bei denen besondere Vorsicht im alltäglichen Leben notwendig ist. Dies sind:

Windböen ab Stärke 8

Niederschlagsmengen ab 20 Liter/12 Stunden

Schneefall ab 10 cm Neuschnee/12 Stunden

Eisregen

Außergewöhnliche Kälte/Hitze

Gewitter mit Starkregen/Hagel


Die nächsten Stunden im Wittgensteiner Land


22.06.
15:00
16°C
45 %
31 km/h
22.06.
16:00
16°C
45 %
29 km/h
22.06.
17:00
17°C
60 %
27 km/h
22.06.
18:00
17°C
45 %
26 km/h
22.06.
19:00
17°C
40 %
26 km/h
22.06.
20:00
17°C
40 %
26 km/h
22.06.
21:00
16°C
40 %
25 km/h
22.06.
22:00
15°C
35 %
25 km/h
22.06.
23:00
14°C
35 %
25 km/h
23.06.
00:00
13°C
35 %
24 km/h
23.06.
01:00
13°C
35 %
24 km/h
23.06.
02:00
12°C
30 %
23 km/h
23.06.
03:00
12°C
25 %
23 km/h
23.06.
04:00
11°C
25 %
23 km/h
23.06.
05:00
11°C
25 %
23 km/h
23.06.
06:00
11°C
25 %
23 km/h
23.06.
07:00
11°C
25 %
22 km/h
23.06.
08:00
13°C
20 %
22 km/h
23.06.
09:00
15°C
25 %
22 km/h
23.06.
10:00
16°C
30 %
22 km/h
23.06.
11:00
18°C
40 %
22 km/h
23.06.
12:00
19°C
35 %
23 km/h
23.06.
13:00
19°C
45 %
23 km/h
23.06.
14:00
20°C
60 %
23 km/h
23.06.
15:00
20°C
45 %
23 km/h

 = Niederschlagswahrscheinlichkeit   |    = Maximale Windböe


Unsere Empfehlungenfür das Wittgensteiner Land


Sparkasse WittgensteinGut für Wittgenstein.

Regional. Kundenorientiert. Menschlich. Als ältestes Kreditinstitut Wittgensteins bieten wir ein dichtes Netz von Filialen und SB-Einrichtungen sowie einen umfangreichen Online-Service. 

Informieren Sie sich 


Kur-Apotheke Karsten WolterIhre Apotheke in Wittgenstein

Von Arzneimitteln über Kosmetik und Alles zum Thema Ernährung - entdecken sie unser umfangreiches Sortiment und die kompetente Beratung.

Mehr erfahren.


Autohaus MüllerIhr Mercedes-Benz Partner für die Region



Mehr Infos zum Mittwochswetter in Wittgenstein


Das Wetter in Erndtebrückam Mittwoch

Wie bereits am Montag blieben die Wolken auch am Dienstag dichter als zunächst erwartet. Wolkenauflockerungen waren selten und zum Nachmittag und Abend ziehen noch einige Schauer heran. Für den Mittwoch sollten die freundlichen Momente dann aber endlich zunehmen nach einem frischen Morgen werden maximal knapp 20 Grad erreicht.


Das Wetter in Bad Berleburgam Mittwoch

Um die Mittagszeit lagen die Temperaturen auf den Höhen rund um Bad Berleburg am Dienstagmittag bei ungewohnt kühlen 10 Grad. Zum Mittwoch wird es nun wieder einen langsamen Aufwärtstrend geben, nachmittags sind in den Tälern bei etwas Sonnenschein und einer geringen Schauergefahr bis zu 20 Grad möglich.


Das Wetter in Bad Laaspheam Mittwoch

Nach den heißen Tagen der vergangenen Woche war der kühle Wochenanfang nun eine Erholung für viele von uns. Ganz allmählich wird es ab Wochenmitte nun wieder sommerlicher, die Temperaturen erreichen am Mittwoch um 20 Grad und dazu zeigt sich die Sonne wieder etwas länger.


Safe-my-lifeDein Partner in Sachen Versicherung

Du willst frei wählen aus einem riesiegen Pool an Versicherungen, schnell und zuverlässig ? Du willst sicher sein, das für Dich bestmögliche Produkt ausgewählt zu haben und das attraktivste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen ?

Wir helfen Dir dabei !


Rompel-BaustoffeIhr Fachhändler für Wittgenstein

Hier finden Sie alles, was sie brauchen ! Egal was für ihr Projekt nötig ist. Innen oder Außen, Trocken- oder Holzbau-, Roh-, oder Hochbau, Dach oder Fassade. In unseren Märkten oder direkt zu ihnen nach Hause geliefert.

Mehr erfahren


Brauerei BoschUnser Wittgensteiner Tradition verpflichtet

Seit mehr als 300 Jahren brauen wir das Bier für die, die differenzieren können und das Gute schätzen. Unser Geschmack ist national und international ausgezeichnet.

Erfahren Sie mehr



Wetter-TickerAktuelles zum Wittgensteiner Wetter


Dienstag, 06:48 Uhr

Das Aufatmen durfte überall in der Region hörbar sein, denn die vergangene Nacht war die erste richtig angenehme Nacht seit rund einer Woche. Aktuell liegen die Temperaturen zwischen 13 Grad rund um Bad Laasphe sowie bei 9 Grad an der Skihütte auf der Pastorenwiese. Dazu befinden wir uns unter einer recht dichten Wolkendecke, die schon den gestrigen Montag geprägt hatte. Es handelt sich dabei um Restwolken, die im Zusammenhang mit der Kaltfront des Tiefdruckgebietes „WOLFGANG“ stehen

„WOLFGANG“ wird sich vor allen Dingen in Süddeutschland heute noch in Form von kräftigen Schauern und Gewittern auswirken und auch bei uns ist die feuchte Luft noch so aktiv, dass es am Nachmittag einige Gewitter geben kann. Die größte Wahrscheinlichkeit dafür besteht an unserer Südgrenze. Weiter nördlich ist die Niederschlagsgefahr insgesamt geringer und hier kann es teilweise auch trocken bleiben. Die Sonne hat es insgesamt schwer und wird sich nur kurzzeitig mal durchsetzen können

Die Temperaturen bleiben dazu gedämpft und gehen nach den 17 - 23 Grad von gestern noch ein Stück zurück. Rund um den Rothaarsteig ist bei etwa 16 Grad Schluss, in den Tallagen können bis zu 21 Grad gemessen werden. Dazu ist der Wind teilweise etwas lebhafter unterwegs, kräftige Böen ergeben sich aber nur in Zusammenhang mit Schauern.

Damit haben wir die unbeständigsten Zeiten dieser Woche aber bereits überstanden, denn schon ab dem morgigen Mittwoch wird sich die Sonne wieder häufiger durchsetzen können und die Schauerwahrscheinlichkeit ist auch für den Rest der Woche nur noch gering. Dazu bleibt die Luft sehr angenehm und die Werte steigen an den Nachmittagen meist auf 17 - 23 Grad. Es herrscht also also ideales Wetter zum Wandern, Radfahren oder zu anderen Aktivitäten im Freien

Montag, 07:00 Uhr

Ich melde mich zurück an der Wetterfront mit einer nun zumindest für einige Tage deutlich ruhigeren und auch angenehmeren Wetterlage. Die kräftigsten Niederschläge und Gewitter liegen hinter uns, welche vor allem in der Nacht zu Sonntag über uns hinweg gezogen sind und neben vielen Blitzeinschlägen Niederschlagsmengen von bis zu 45 Litern pro Quadratmeter im westlichen Laaspher Stadtgebiet gebracht haben.

Nach einem schwülen, insgesamt aber meist trockenen und recht freundlichen Sonntag hat uns dann in der vergangenen Nacht neuerlich ein kräftiges Regengebiet überquert, welches aber nur noch wenige Gewitter mitgebracht hat. Die kräftigsten Niederschläge fielen in der vergangenen Nacht im Raum Willingen, so beispielsweise an der Graf-Stolberg-Hütte bei Usseln mit 20 Litern und an der Mühlenkopfschanze mit 17,2 Litern pro Quadratmeter. Bei uns waren es maximal 11,6 Liter in Schwarzenau.

Die letzten Ausläufer dieses Tiefs ziehen aber nun nach Norden ab und die aktuell noch dichten Wolken lockern im Laufe des Tages zeitweise auf. Die Sonne wird sich also immer mal wieder durchsetzen können und die Temperaturen rund um den Rothaarsteig auf 18 - 20 Grad in die Höhe treiben. In den Tälern werden es maximal noch 22 - 24 Grad, damit ist es also wieder um einige Grad kühler als am Vortag. Ein ähnliches Spiel haben wir ja bereits gestern erlebt.

Zum Nachmittag steigt die Gefahr von Schauern und Gewitter dann wieder etwas an, es wird sich aber dabei nur noch um einige lokale Entwicklungen handeln. Heißt also: Eine organisierte Gewitterlinie, wie wir sie zuletzt gesehen haben, wird sich nicht mehr bilden und viele von uns werden trocken durch den Rest des Tages kommen.

Rund um die Wochenmitte liegen wir dann in einem leicht wechselhaften Wettergebiet, welches von insgesamt mäßig warmer Meeresluft bestimmt wird. Das Ganze wird uns aber recht angenehm vorkommen, denn sowohl die Tagestemperaturen von rund 20 Grad als auch die Nachtwerte von meist 13 - 10 Grad sind sehr gut auszuhalten und laden auch wieder mehr zu sportlichen Aktivitäten ein

Freitag, 07:01 Uhr

Aktuell zeigt sich jeder Tag nahezu wie der andere. So bringt der heutige Freitag erneut viel Sonnenschein und Temperaturen, die selbst auf den Bergen bei sommerlichen 20 - 22 Grad landen und in den Tälern durchaus auf 25 bis 27 Grad steigen können. Dazu bilden sich am Nachmittag wieder einige Quellwolken, die aber keinen Schauer bringen sollten.

Am Samstag erleben wir dann etwas wolkigeres Zwischenspiel und vor allem am Vormittag kann es auch einen kurzen Regenschauer geben. Zudem frischt der Wind etwas auf und die Temperaturen erreichen in den höchsten Lagen vorübergehend nur um 15 Grad, in den Tälern wird die 20 Grad Marke nur knapp überschritten. Es handelt sich hier um eine schwache Kaltfront, die vor allem den Osten Deutschlands überquert und uns nur am Rande streift.

Bereits am Sonntag ist dann die Sonne wieder Herr im Haus und nach einem frischen Morgen mit Temperaturen von teilweise nur rund 5 Grad steigen die Werte zum Nachmittag auf angenehme 17 bis 23 Grad an.

Von Montag bis Mittwoch kommender Woche schließt sich dann eine durchweg sonnige und im Verlauf auch sehr warme Witterungsphase an. Einige Quellwolken bilden sich jeweils am Nachmittag, sie sind aber recht harmlos und sollten keine Gewitter bringen. Dazu steigen die Temperaturen bis zur Wochenmitte auf rund 25 Grad entlang des Rothaarsteigs und bis auf knapp 30 Grad in den Tälern entlang Lahn und Eder.

Ab Donnerstag kommende Woche wird es dann voraussichtlich wieder unbeständiger. Dies macht sich durch schwülere Luft bemerkbar, die einige kräftige Gewitter produziert und nachfolgend dann etwas kühlere Luft bringt. Diese leicht unbeständige Wetterlage kann sich dann voraussichtlich bis zum nachfolgenden Wochenende halten

Donnerstag, 06:47 Uhr

Man muss auch mal etwas Positives berichten. In den vergangenen beiden Tagen hatten wir bei unserem Wetter doch recht viel Glück. So lag das Rothaargebirge ganz knapp in dem Bereich, in welchem sich keine Schauer und Gewitter mehr gebildet haben. Wenig weiter östlich, über den mittleren Hessen, hatte es auch gestern noch einige kräftige Niederschläge gegeben.

Die vergangene Nacht verlief bei uns ruhig, meist sternenklar und nur noch örtlich mit einigen Nebelfeldern. Die Temperaturen sanken in der Nacht auf Werte zwischen 13,8 Grad an der Ginsberger Heide und bis auf 5,4 Grad im oberen Benfetal.

Es erwartet uns nun ein sehr freundlicher Junitag mit meistens zwischen 11 und 14 Stunden Sonnenschein. Dass es nicht knapp 16 werden, was um diese Jahreszeit möglich ist, hängt damit zusammen, dass sich im Laufe des Tages wieder einige Quellwolken bilden. Diese verdecken die Sonne zeitweise und es ist nicht ganz auszuschließen, dass dsie auch mal einen kurzen Regenschauer bringen können. Die allermeisten von uns werden aber wieder trocken und freundlich durch den Tag kommen.

Dazu erreichen die Temperaturen sommerliche Werte zwischen 21 Grad nahe der Ziegenhelle bei Wunderthausen und 26 im Lahntal. Ganz ähnlich schaut dann auch der morgige Freitag aus, zum Samstag erreicht uns vorübergehend etwas kühlere Luft mit Wolkenfeldern und kurzen Regenschauer. Zum Sonntag setzt sich die Sonne aber wieder durch.

Mittwoch, 06:54 Uhr

Das Hochdruckgebiet „XENIA“, welches uns eigentlich schon seit Anfang der Woche beschäftigen sollte, hat sich erst am gestrigen Abend stärker ausgewirkt. So lockerten die Wolken auch im östlichen Sauerland mehr und mehr auf und die letzten Sonnenstrahlen zeigten sich.

Die vergangene Nacht war somit größtenteils sternenklar und damit vor allem in den Tälern auch deutlich kühler als die vorangegangenen Nächte. So sank die Temperatur in Benfe auf 5,4 Grad, in Erndtebrück waren es 7,9. In den vergangenen Tagen hatten wir früh morgens überall zweistellige Temperaturen. Hier und da hat sich ein Nebelfeld gebildet, diese werden aber keine allzu lange Überlebensdauer haben.

Die Sonne setzt sich also schnell durch, wenn sie es nicht schon längst getan hat und dann wird es ein insgesamt freundlicher Tag mit einem Mix aus Sonne und Quellwolken. Eine kleine Einschränkung besteht auch heute noch für die grenznahen Gebiete zu Hessen. Hier ist die Luft etwas feuchter als weiter im Westen und damit besteht zum Nachmittag eine geringe Gefahr von Schauern und Gewittern. Die meisten von uns werden aber auch hier trocken durch den Tag kommen.

Die Temperaturen steigen weiter an und erreichten auch am Rothaarkamm knapp 20 Grad. Im Lahntal kann wieder an der 25 Grad-Marke geknabbert werden.

Dienstag, 06:31 Uhr

Hartnäckiger als gedacht zeigte sich die Wolkendecke im Umfeld des Tiefdruckgebietes „PETER“, welche sich sowohl am Sonntag als auch am gestrigen Montag in der gesamten Region kaum auflösen wollte. Die Temperaturen waren damit auch ziemlich gedämpft und erreichten rund um den Rothaarkamm nur zwischen 12 und 14 Grad, selbst im Lahntal wurden nur knapp über 15 Grad erreicht.

Nun haben wir aber den Tiefpunkt dieser etwas kühleren Phase durchschritten und ab heute setzt sich wieder mehr der Einfluss des Hochdruckgebietes „XENIA“ durch, welches nach und nach von Westen her an uns heranrückt. So lockern die aktuelle teilweise noch dichten Wolken vor allem von Westen her immer mehr auf und der Nachmittag verläuft dann vielfach freundlich mit einem Mix aus Sonnenschein und Wolkenfeldern

Eine Ausnahme bildet der äußerste Osten unserer Region, also die Gebiete zwischen Elsoff-, unterem Eder- und Lahntal. Hier ist weiterhin die recht feuchte Luft des Tiefdruckgebietes „PETER“ aktiv und kann auch am Nachmittag für den ein oder anderen Schauer oder ein kurzes Gewitter sorgen. Kann, muss aber nicht. Schauer und Gewitter lassen sich oftmals kaum in die Karten blicken.

Die Temperaturen klettern dazu auf rund 17 Grad in den höchsten Lagen entlang des Rothaarkammes und wieder meist über 20 Grad in den Tälern.

Kurzer Blick auf die nächsten Tage: Der Mittwoch zeigt sich noch leicht wechselhaft mit einer Gefahr einzelner Schauer oder eines kurzen Gewitters. Ab Donnerstag dann bis mindestens zum Wochenende sonnig oder nur wenige Quellwolken und Tag für Tag wärmer. Meist werden dann auch in 700 m Höhe knapp über 20 Grad und in den Tälern hochsommerliche Werte um oder etwas über 25 Grad gemessen. Außerdem positiv: Die Luft wird trockener und die Nächte sind in den Tälern mit Werten um 10 Grad angenehm frisch.

Sonntag, 07:22 Uhr

Die Zone mit den heftigsten Schauern und Gewittern lag am gestrigen Samstag etwas weiter östlich als zuvor gedacht und so gab es nur gegen Abend noch einige kräftige Schauer, vor allem nahe der hessischen Grenze. Niederschlagreichster Ort war gestern Schwarzenau, welches am Abend noch auf 11 Liter pro Quadratmeter kam. Die Hauptaktivität der Unwetter lag aber bereits über einen Streifen von Bayern, Hessen und Thüringen bis ins südliche Niedersachsen und dies wird auch am heutigen Sonntag so sein.

So befindet sich aktuell eine dichte Wolkendecke über der Region, aus der aber nur vereinzelt Tropfen fallen. Die Temperaturen sind vor allem auf den Bergen etwas kühler als zuletzt. So melden die Hochlagen aktuell um 12 Grad, entlang von Eder und Lahn sind es im Moment rund 14 Grad. Die Luftfeuchtigkeit ist aber weiterhin hoch oft, liegt sie doch um 90% oder sogar höher, so dass sich das ganze weiterhin recht unangenehm anfühlt.

So erwarten wir heute keinen wirklich freundlichen Tag, denn die Wolkenfelder werden nur sehr zögerlich und kurzzeitig mal auflockern. Allerdings entstehen im Tagesverlauf nur einzelne und dann auch recht schwache Regenschauer, die Gewittergefahr ist heute gering. Dazu klettern die Temperaturen entlang des Rothaarkammes auf etwas frischere 16 - 17 Grad, in den Tälern werden meist knapp über 20 Grad erreicht.

Kurzer Blick auf den Start in die neue Woche: Die Sonne zeigt sich am Montag und Dienstag wieder häufiger, nachmittags sind einzelne Schauer und Gewitter zu erwarten, meist aber ohne die Gefahr von Unwettern. Die Temperaturen steigen wieder etwas an, nachmittags sind es auf den Bergen dann um 18 Grad, in den Tälern meist sommerliche Werte um 22 Grad.


Wieder besseres WanderwetterFrische Luft und Abkühlung

Nach den heißen Tagen mit klasse Sommerfeeling hat die schwere Gewitterfront Sonntag früh Abkühlung und frischere Luft mitgebracht. Damit deutlich besseres Wanderwetter auch in der ersten Wochenhälfte.  


Aktuelle Extremwerte in Wittgenstein


Am wärmsten: 16.9 °CBad Laasphe (Städt. Gymnasium)
um 15:50 Uhr
Am kältesten: 13.6 °CRhein-Weser-Turm
um 15:50 Uhr
Am feuchtesten: 81 %Pastorenwiese
um 15:50 Uhr
Am nassesten: 0 mmElsoff (Grundschule)
seit 14:50 Uhr
Stärkste Böe: 28.8 km/hSchwarzenau
seit 13:55 Uhr
Am sonnigsten: 299 W/m²Schwarzenau
Ø seit 14:50 Uhr


Der aktuelle Blickins Wittgensteiner Land


Freibad Hesselbach, 420 m

Schwarzenau, 430 m

Erndtebrück, 583 m


Aktuelle Temperaturenrund um Wittgenstein


Erndtebrück

Aktuelle Temperatur
15.7 °C

Feudingen

Aktuelle Temperatur
16.4 °C

Bad Laasphe (Städt. Gymnasium)

Aktuelle Temperatur
16.9 °C

Bad Berleburg

Aktuelle Temperatur
15.8 °C

Mehr Wetter aus Bad Berleburg


Das Wittgensteiner Wetter präsentieren ?

denn Wetter interessiert immer und jeden !

Sprechen Sie uns an !