Weitere Schneeschauer in der NachtFreitag kaum Änderung



 

Das Wittgensteiner Wetter am Freitag, den 21.01. Für eine größere Ansicht bitte auf die Grafik klicken.


Das Wetter am FreitagWeitere Schnee-, und Schneeregenschauer, -2 bis 2°C

Am Freitag bleibt es im Wittgensteiner Land überwiegend stark bewölkt oder bedeckt. Dazu muss immer wieder mit Schauern gerechnet werden, die weiterhin meist als Schnee fallen. Die Temperaturen erreichen in Hochlagen meist um -2 Grad, in den Tälern werden um 0 Grad gemessen.

In der Nacht zu Samstag weitere Niederschläge, in Hochlagen meist noch Schnee, in den Tälern zum Morgen langsam in Schneeregen oder Regen übergehend. Hier dann Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, in Hochlagen noch knapp darunter.



Allgemeine Wetterlage

Schneeschauer vor allem im Nordstau

Das Tiefdruckgebiet „IDA“ hat uns in der vergangenen Nacht erfasst und zunächst für leichte Schneefälle auf den Höhen des Rothaarkamms gesorgt. Im Laufe des Tages ziehen nun immer wieder Schneeschauer heran, die vor allem entlang der höchsten Berge für einige Zentimeter Neuschnee sorgen. Auch der Freitag bleibt bei vorherrschenden Nordwestwinden in höheren Lagen winterlich bevor es zum Wochenende wieder etwas milder wird.

 

Der muss es wissenUnser Wetterfrosch zum Freitag


Einige Zentimeter in den Hochlagen



Wochenende mit leichten PlustemperaturenNeue Woche zunächst ruhig

Nach Schneefällen, die in den Hochlagen bis zum Samstagmorgen niedergehen, setzt tagsüber bis in Höhenlagen von 800 m leichtes Tauwetter ein. Hier hält sich die Schneedecke bei leichten Verlusten allerdings bis weit in die kommende Woche hinein. Im Tal ist die dünne Schneedecke bereits zum Samstag schnell wieder verschwunden. An den Folgetagen ist es oft bewölkt, teils auch neblig-trüb und die Temperaturen liegen meist etwas oberhalb des Gefrierpunkts. Zum Ende der Woche kommt wieder mehr Bewegung ins Wettergeschehen. Wind, Schnee und Regen sind dann an der Tagesordnung.


Unwetterwarnung für Wittgenstein


Aktuell keine Wettergefahren

An dieser Stelle wird vor heftigen Wetterereignissen gewarnt, bei denen besondere Vorsicht im alltäglichen Leben notwendig ist. Dies sind:

Windböen ab Stärke 8

Niederschlagsmengen ab 20 Liter/12 Stunden

Schneefall ab 10 cm Neuschnee/12 Stunden

Eisregen

Außergewöhnliche Kälte/Hitze

Gewitter mit Starkregen/Hagel


Die nächsten Stunden im Wittgensteiner Land


20.01.
21:00
-1°C
60 %
46 km/h
20.01.
22:00
-1°C
50 %
44 km/h
20.01.
23:00
-1°C
45 %
42 km/h
21.01.
00:00
-1°C
45 %
40 km/h
21.01.
01:00
-1°C
45 %
39 km/h
21.01.
02:00
-1°C
45 %
38 km/h
21.01.
03:00
-2°C
45 %
37 km/h
21.01.
04:00
-2°C
45 %
37 km/h
21.01.
05:00
-2°C
45 %
36 km/h
21.01.
06:00
-2°C
45 %
35 km/h
21.01.
07:00
-2°C
60 %
34 km/h
21.01.
08:00
-2°C
70 %
34 km/h
21.01.
09:00
-2°C
75 %
34 km/h
21.01.
10:00
-1°C
70 %
34 km/h
21.01.
11:00
0°C
55 %
35 km/h
21.01.
12:00
0°C
55 %
37 km/h
21.01.
13:00
1°C
50 %
38 km/h
21.01.
14:00
2°C
50 %
39 km/h
21.01.
15:00
2°C
45 %
40 km/h
21.01.
16:00
1°C
45 %
40 km/h
21.01.
17:00
1°C
45 %
39 km/h
21.01.
18:00
1°C
45 %
38 km/h
21.01.
19:00
1°C
45 %
38 km/h
21.01.
20:00
1°C
60 %
39 km/h
21.01.
21:00
1°C
70 %
40 km/h

 = Niederschlagswahrscheinlichkeit   |    = Maximale Windböe


Unsere Empfehlungenfür das Wittgensteiner Land


Sparkasse WittgensteinGut für Wittgenstein.

Regional. Kundenorientiert. Menschlich. Als ältestes Kreditinstitut Wittgensteins bieten wir ein dichtes Netz von Filialen und SB-Einrichtungen sowie einen umfangreichen Online-Service. 

Informieren Sie sich 


Kur-Apotheke Karsten WolterIhre Apotheke in Wittgenstein

Von Arzneimitteln über Kosmetik und Alles zum Thema Ernährung - entdecken sie unser umfangreiches Sortiment und die kompetente Beratung.

Mehr erfahren.


Autohaus MüllerIhr Mercedes-Benz-Partner für die Region



Mehr Infos zum Freitagswetter in Wittgenstein


Das Wetter in Erndtebrückam Freitag

Einige Schneeschauer ziehen auch in der Nacht zum Freitag über Erndtebrück hinweg. Tagsüber verdichtet sich die Bewölkung noch weiter und zum Abend kann es auch kräftiger schneien. Die Schneefallgrenze steigt aber bald bis auf 600 m Höhe an.


Das Wetter in Bad Berleburgam Freitag

Rund 30 cm Schnee liegen am Freitagabend entlang des Rothaarkamms, in den Tälern beginnt es dann bereits wieder zu tauen. Hier steigen die Werte zum Abend auf 2 Grad plus, am Berg liegen die Werte noch etwas unter dem Gefrierpunkt.


Das Wetter in Bad Laaspheam Freitag

Immer wieder fallen am Freitag Schauer, meist bis ins Lahntal als Schnee. Liegen bleiben wird der Schnee aber hier kaum, denn die Temperaturen befinden sich knapp oberhalb des Gefrierpunktes. Abends dann allgemein steigende Schneefallgrenze.


Safe-my-lifeDein Partner in Sachen Versicherung

Du willst frei wählen aus einem riesiegen Pool an Versicherungen, schnell und zuverlässig ? Du willst sicher sein, das für Dich bestmögliche Produkt ausgewählt zu haben und das attraktivste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen ?

Wir helfen Dir dabei !


Rompel-BaustoffeIhr Fachhändler für Wittgenstein und Hinterland

Hier finden Sie alles, was sie brauchen ! Egal was für ihr Projekt nötig ist. Innen oder Außen, Trocken- oder Holzbau-, Roh-, oder Hochbau, Dach oder Fassade. In unseren Märkten oder direkt zu ihnen nach Hause geliefert.

Mehr erfahren


Brauerei BoschUnser Wittgensteiner Tradition verpflichtet

Seit mehr als 300 Jahren brauen wir das Bier für die, die differenzieren können und das Gute schätzen. Unser Geschmack ist national und international ausgezeichnet.

Erfahren Sie mehr



Wetter-TickerAktuelles zum Wittgensteiner Wetter


Donnerstag, 07:29 Uhr

Mit Wind und Niederschlägen hat uns das Tiefdruckgebiet „IDA“ wie angekündigt am gestrigen Abend erreicht. Dabei beschränkten sich die aktuell zunächst leichten bis mäßigen Schneefälle allerdings auf Lagen oberhalb von 600 m Höhe, im Tal war es nahezu durchweg Regen. Erst jetzt in diesen Stunden sinkt die Schneefallgrenze deutlicher nach unten und kräftige Schneeschauer liegen aktuell über weiten Teilen der Region.

Die Schneehöhe auf dem Kahlen Asten ist seit gestern Abend von 18 auf 22 cm angewachsen, sie wird sich mit weiteren Schneeschauern bis heute Abend noch um einige Zentimeter erhöhen. Die Temperaturen sinken dabei am Rothaarkamm von aktuell -1 Grad bis zum Abend auf rund -4 Grad ab und selbst rund um Bad Laasphe sind es dann nur noch um 0 Grad.

In der kommenden Nacht entwickeln sich weitere Schauer, vor allem im direkten Nordweststau des Rothaargebirges. Dies betrifft bei uns vor allem den Bereich des Rothaarkamms vom Albrechtsplatz bis nach Zinse, weiter südlich in den Tälern sind die Schauer schwächer. Eine dünne Schneedecke ist zum Start in den Tag aber auch hier möglich.

Am Freitag selbst geht es dann in einem ähnlichen Bild weiter, besonders an den fallen weitere Schneeschauer, wobei die Schneefallgrenze zum Nachmittag und Abend auf rund 500 - 600 m Höhe ansteigt. Die dünne Schneedecke, die dann teilweise in den Tälern liegt, wird also schnell wieder matschig und taut in der Nacht zu Samstag auch weitgehend ab. Dann schneit es meist nur noch in den höchsten Lagen oberhalb von 700 - 800 m Höhe. Hier können allerdings noch einige Zentimeter fallen und am frühen Samstagmorgen sind hier Schneehöhen von rund 35 cm denkbar.

Am Wochenende dann ziemlich ungemütlich, viele Wolken, Regen fällt allerdings nur noch am Vormittag mit einer Schneefallgrenze von 900 - 1000 m. Auch in den höchsten Lagen wird es also eher nass sein bei einer allerdings ziemlich dicken Schneedecke.

Mittwoch, 07:20 Uhr

 

Aktuell erleben wir eine kurze ruhige Phase, für welche wir das Hochdruckgebiet „DIETER“ verantwortlich machen können. Dieses sorgt derzeit für windschwache Bedingungen, die allerdings auch perfekt dafür gemacht sind, dass sich Nebel und Hochnebel halten bzw. neu bilden können. So war es in der vergangenen Nacht bei uns im Gegensatz zu weiten Teilen des Sauerlandes durchweg bedeckt, so dass die Temperaturen abgesehen von Lagen oberhalb von 600 m Höhe leicht im positiven Bereich geblieben sind.

Bis zu den Mittagsstunden bleibt es nun aber vorerst trocken und es besteht auch noch die Chance, dass sich die Sonne mal hin und wieder zeigen kann. Eventuell erweist sich die Wolkendecke aber auch als zu zäh und man kann froh sein, wenn sich mal einige Strukturen abzeichnen, die etwas heller sind. Die Temperaturen liegen am Nachmittag knapp unter 0 Grad am Rothaarkamm und bei etwa 3 Grad in Bad Laasphe.

Im Laufe des frühen Abends ist die Zeit von Hoch „DIETER“ dann wieder beendet und mit einem auffrischenden Wind machen sich allmählich die Wolkenfelder des Tiefdruckgebietes „IDA“ bemerkbar, welche uns bis einschließlich zum Freitag beschäftigen werden. Dabei kommen gegen 19 Uhr die ersten Niederschläge bei uns an, in den Tälern fällt meist Schneeregen, oberhalb von rund 500 m Höhe durchweg Schnee. Diese Kaltfront verlässt uns dann wieder gegen Mitternacht, sie bringt in höheren Lagen zwischen 3 und 5 cm Neuschnee, in den Tälern wird es zunächst nicht mehr als ein weißer Hauch sein.

Nach kurzer Wetterberuhigung stehen dann am frühen Donnerstagmorgen die nächsten Schneeschauer vor unserer Tür. Sie werden sich über den gesamten Tag und bis in den Freitag hinein vor allem am Nordwestrand des Rothaarkamms staunen und hier teilweise auch länger anhaltende Niederschläge bringen. Dies betrifft bei uns vor allem das nordörtlichste Stadtegebiet von Bad Berleburg, rund um Girkhausen sowie den unmittelbaren Grenzbereich bis etwa Zinse. Oberhalb von rund 600 m Höhe können hier bis Freitagabend 10 - 15, eventuell auch knapp 20 cm Schnee fallen.

Unterhalb von rund 400 Metern Höhe kann es insbesondere in der Nacht zu Freitag ebenfalls mal für den einen oder anderen Zentimeter der weißen Pracht reichen. Am wenigsten fällt dabei ganz im Süden Wittgensteins, z.B. rund um Hesselbach und Fischelbach. Auch hier dürfte die Landschaft aber wieder weiß werden.

Dienstag, 06:53 Uhr

Das Tiefdruckgebiet „HANNELORE“ hat uns am gestrigen Montag einen doch sehr ungemütlichen Start in die neue Woche beschert. Besonders am Rothaargebirges regnete und schneeregnete es zeitweise kräftiger, an der neuen Wetterstation an der Steinert oberhalb von Girkhausen kamen rund 10 Liter pro Quadratmeter zusammen. Hier liegt noch eine Schneedecke von etwas 20 cm, unterhalb von 500 m Höhe bekommt die weiße Pracht aber immer mehr Lücken oder ist schon vollständig verschwunden.

Tief „HANNELORE“ ist nun wieder abgezogen und an ihre Stelle rückt das Hochdruckgebiet „DIETER“, welches sich am heutigen Dienstag durch deutlich ruhigeres und niederschlagsfreies Wetter bemerkbar macht. Nur ganz vereinzelt fällt heute noch etwas Nieselregen, der Wind weht nur noch schwach bis mäßig. Die aktuell noch über uns liegende dichte Hochnebeldecke bekommt allerdings erst zum Nachmittag einige Lücken, etwas Sonnenschein ist dann vereinzelt noch möglich.

Die Temperaturen steigen heute auf 2 Grad an der Pastorenwiese und rund um den Ederkopf und bis etwa 5 Grad in Bad Laasphe. In der kommenden Nacht lockern die Wolken weiter auf, teilweise bildet sich Nebel und die Temperaturen gehen doch recht deutlich auf 0 bis -3 Grad zurück, verbreitet herrscht die Gefahr von überfrierender Nässe.

Am Mittwoch noch lange Zeit trocken und auch etwas Sonnenschein. Zum Abend aus Nordwesten aufkommender Schneeregen und Schnee, welcher in der Nacht zu Donnerstag bis in die Tallagen in Schnee übergeht. In Staulagen können bis zum Freitagabend rund 15 Zentimeter Neuschnee fallen.

 

Sonntag, 06:55 Uhr

 

Hochdruckgebiet „CARLOS“ mit seiner milden Luft vor allem in höheren Luftschichten hat uns am Samstag verbreitet einen sehr spannenden Wettertag beschert. Das Wittgensteiner Land lang dabei allerdings meist auf der trüben und kalten Seite mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Die Sonne zeigte sich nur nahe des Rothaarkamms hin und wieder. Nimmt man das Sauerland hinzu waren die Temperaturunterschiede groß. So kam der Ettelsberg in Willingen auf 8,8 Grad, der Kahle Asten ebenfalls auf rund 8 Grad und die Hunau bei Bödefeld auf 7,5 Grad plus. Bei uns blieb es dagegen teils beim leichten Dauerfrost.

Heute am Sonntag wird diese Temperaturschichtung mit großen Unterschieden nun wieder aufgelöst, denn der Wind lebt im Tagesverlauf auf und und so bekommen wir wieder normale Verhältnisse mit Höchstwerten von um 0 Grad auf den Bergen und von bis zu 3 Grad im Lahntal. Dazu halten sich heute mal dichte Wolken und aus diesen kann ab und an auch etwas Nieselregen oder Schneegriesel fallen, welcher auf dem teilweise gefrorenen Boden zu Glatteis gefriert. Hier also besondere Vorsicht.

In der kommenden Nacht und am Montag geht es eher trüb weiter. Besonders im Norden an den Bergen kann es noch etwas Schneeregen oder Regen geben, die Schneefallgrenze liegt recht hoch bei rund 700 m und gegen Abend ist auch in den Gipfellagen mit etwas Regen und leichtem Tauwetter zu rechnen.

Dienstag und Mittwoch sind dann wieder zwei ruhige und meist niederschlagsfreie Tage. Teils bleibt es neblig-trüb, teils kann sich auch mal die Sonne durchsetzen und nach leichtem Frost in der Nacht sind Höchstwerte zwischen 0 und 4 Grad zu erwarten.

Spannend sind dann der Donnerstag und der Freitag. In der Nacht zu Donnerstag überquert uns eine Kaltfront und diese bringt nachfolgend kräftige Schauerniederschläge bei nasskalter bis winterlicher Luft und so kann es selbst bis in die tiefsten Lagen etwas Neuschnee geben. Weiter oben und in Nordweststaulagen sind 10 - 15 Zentimeter Schnee zu erwarten.

Freitag, 07:08 Uhr

 

Das Hochdruckgebiet „CARLOS“ bestimmt auch am heutigen Freitag noch unser Wetter und dabei erleben wir aktuell je nach Lage im Gelände recht große Temperaturunterschiede. So meldet Bad Berleburg aktuell -5 Grad, in Bad Laasphe sind es -4, dafür an der Skihütte Pastorenwiese 2 Grad plus. Die mildere Luft in der Höhe greift die rund 20 cm starke Schneedecke aber nur wenig an, denn die Luftfeuchte ist verhältnismäßig gering.

Wir erleben heute also wieder einen überwiegend freundlichen Tag. Meist klettern die Temperaturen auf rund 2 bis 5 Grad an, in schattigen Lagen bleibt die vorhandene Schneedecke gefroren.

Im Laufe der Nachmittagsstunden drückt aus Norden feuchte Luft mit Nebel und Hochnebel in unsere Region und in der Folge lösen sich die Temperaturunterschiede zum Abend mehr und mehr auf. Dann schwanken die Werte in den Hochlagen um den Gefrierpunkt, in den Tälern liegen sie allgemein leicht darüber.

Blick aufs Wochenende: Am Samstag kann sich die Sonne zeitweise noch durchsetzen, allgemein bleibt es trocken und die Temperaturen steigen auf 1 bis 5 Grad plus. Zum Sonntag gehen sie geringfügig zurück, die Wolken bleiben meist geschlossen und vor allem zum Nachmittag kann etwas Nebel und Nieselregen oder in höheren Lagen auch Schneegriesel fallen.

Donnerstag, 07:15 Uhr

 

Wir erleben heute am Donnerstag eine klassische Inversionswetterlage mit relativ gesehen milder Luft auf den Bergen und kälterer Luft in den Tälern. Spüren tun wir das schon aktuell, denn während an den beiden Langlaufzentren Pastorenwiese und Steinert aktuell 1 bzw. 0 Grad gemessen werden sind es in Hesselbach und Feudingen -5 Grad. Ganz ähnlich sieht es an vielen anderen Punkten in der Region aus und diese Unterschiede werden sich auch in den Tag hinein halten.

So ist der Himmel über weiten Teilen Wittgensteins aktuell wieder sternenklar, nachdem sich die Wolken in der Nacht vielfach aufgelöst haben. Mit der Sonne klettern die Temperaturen heute beispielsweise am Rothaarkamm auf 3 bis 4 Grad plus. Da hier die Luftfeuchtigkeit allerdings teilweise unter 50 % zurückgeht bleibt die Schneedecke abseits direkter Sonneneinstrahlung trotzdem gefroren, so dass die guten Wintersportbedingungen erhalten bleiben.

Deutlich kälter bleibt es dagegen teils in unseren Tälern, wo sich teilweise Dunst oder Nebel hält, so dass die Werte kaum über den Gefrierpunkt steigen. In der kommenden Nacht ist es dann allgemein sternenklar und die Temperaturunterschiede werden voraussichtlich noch etwas größer sein. So bleibt es in Höhenlagen frostfrei, während in den Tälern bis unter -5, in Hochtälern über Schnee auch bis zu -10 Grad erreicht werden können.

Der Freitag ist dann ebenso wie heute ein überwiegend freundlicher, teilweise sogar richtig sonniger Tag. Die Schneedecke in mittleren und höheren Lagen bleibt trotz der recht milden Temperaturen weiter gut erhalten


Aktuelle Extremwerte in Wittgenstein


Am wärmsten: 0.9 °CBad Laasphe (Städt. Gymnasium)
um 21:00 Uhr
Am kältesten: -3.1 °CGirkhausen (Steinert)
um 21:00 Uhr
Am feuchtesten: 94 %Girkhausen (Steinert)
um 21:00 Uhr
Am nassesten: 0.2 mmSchwarzenau
seit 20:00 Uhr
Stärkste Böe: 53.3 km/hArfeld
seit 19:05 Uhr
Am sonnigsten: 0 W/m²Arfeld
Ø seit 20:00 Uhr


Der aktuelle Blickins Wittgensteiner Land


Freibad Hesselbach, 420 m

Schwarzenau, 430 m

Erndtebrück, 583 m


Aktuelle Temperaturenrund um Wittgenstein


Erndtebrück

Aktuelle Temperatur
-1 °C

Feudingen

Aktuelle Temperatur
-0.1 °C

Sassenhausen (Golfclub Wittgenstein)

Aktuelle Temperatur
-1.6 °C

Bad Berleburg

Aktuelle Temperatur
-0.2 °C

Das Wittgensteiner Wetter präsentieren ?

denn Wetter interessiert immer und jeden !

Sprechen Sie uns an !