Freitag erst SchauerSpäter wieder freundliche Phasen



 

Das Wittgensteiner Wetter am Freitag, den 27.05.Für eine größere Ansicht bitte auf die Grafik klicken.


Das Wetter am FreitagAus Norden bald kühler, 14 bis 19°C

Am Freitag überqueren einige Schauer das Wittgensteiner Land und mit ihnen frischt der Wind zeitweise böig auf. Nachfolgend kommt er aus nordwest-, bis nördlichen Richtungen und führt kühlere Luft heran. Zuvor werden nochmals Höchstwerte zwischen 14 und 20 Grad gemessen.

In der Nacht zu Samstag vor allem am Gebirge noch einzelne Schauer, später dann auch Auflockerungen. Tiefsttemperaturen um 8 Grad in den Tälern und um 5 Grad in Hochlagen.



Allgemeine Wetterlage

Nordwestwinde bringen kühle Meeresluft

Nach überwiegend warmen Luftmassen in weiten Teilen des Monats bestimmt am langen Wochenende kühle Meeresluft das Wetter im Westen Deutschlands. Zum Wochenende ist diese auch mit Schauern angereichert und der Wind lebt deutlich auf.

 

 

Der muss es wissenUnser Wetterfrosch zum Freitag


Erst Schauer, dann oft trocken



Kühle NordwindeAm Wochenende einige kalte Duschen

Der Mai verabschiedet sich kühl und windig aus dem Wittgensteiner Land. Die Temperaturen steigen nur mit einiger Mühe über die Marke von 15 Grad, auf den Bergen werden am Wochenende teilweise keine 10 Grad gemessen. Dazu sind oft viele Wolken unterwegs, einige freundliche Phasen werden sich aber ausgehen. Besonders an den Nachmittagen muss mit Schauern gerechnet werden, in deren Verbindung teilweise starke Windböen. Die neue Woche beginnt zunächst weiter unbeständig, zum Junistart ist dann eine Erwärmung wahrscheinlich.


Unwetterwarnung für Wittgenstein


Aktuell keine Wettergefahren

An dieser Stelle wird vor heftigen Wetterereignissen gewarnt, bei denen besondere Vorsicht im alltäglichen Leben notwendig ist. Dies sind:

Windböen ab Stärke 8

Niederschlagsmengen ab 20 Liter/12 Stunden

Schneefall ab 10 cm Neuschnee/12 Stunden

Eisregen

Außergewöhnliche Kälte/Hitze

Gewitter mit Starkregen/Hagel


Die nächsten Stunden im Wittgensteiner Land

26.05.
23:00
13°C
0 mm/h
20 km/h
27.05.
00:00
13°C
0 mm/h
21 km/h
27.05.
01:00
12°C
0 mm/h
22 km/h
27.05.
02:00
12°C
0 mm/h
23 km/h
27.05.
03:00
12°C
0 mm/h
22 km/h
27.05.
04:00
11°C
0.1 mm/h
22 km/h
27.05.
05:00
11°C
0.1 mm/h
22 km/h
27.05.
06:00
11°C
0.1 mm/h
21 km/h
27.05.
07:00
11°C
0.1 mm/h
21 km/h
27.05.
08:00
11°C
0 mm/h
21 km/h
27.05.
09:00
11°C
0.1 mm/h
21 km/h
27.05.
10:00
12°C
0.2 mm/h
23 km/h
27.05.
11:00
14°C
0.1 mm/h
27 km/h
27.05.
12:00
15°C
0.1 mm/h
30 km/h
27.05.
13:00
16°C
0 mm/h
31 km/h
27.05.
14:00
16°C
0 mm/h
31 km/h
27.05.
15:00
16°C
0 mm/h
30 km/h
27.05.
16:00
15°C
0 mm/h
28 km/h
27.05.
17:00
15°C
0 mm/h
28 km/h
27.05.
18:00
15°C
0 mm/h
25 km/h
27.05.
19:00
14°C
0 mm/h
22 km/h
27.05.
20:00
12°C
0 mm/h
22 km/h
27.05.
21:00
10°C
0 mm/h
21 km/h
27.05.
22:00
9°C
0 mm/h
20 km/h

 = Niederschlagsmenge   |    = Maximale Windböe



Unsere Empfehlungenfür das Wittgensteiner Land


Safe-my-lifeDein Partner in Sachen Versicherung

Du willst frei wählen aus einem riesiegen Pool an Versicherungen, schnell und zuverlässig ? Du willst sicher sein, das für Dich bestmögliche Produkt ausgewählt zu haben und das attraktivste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen ?

Wir helfen Dir dabei !


Rompel-BaustoffeIhr Fachhändler für Wittgenstein und Hinterland

Hier finden Sie alles, was sie brauchen ! Egal was für ihr Projekt nötig ist. Innen oder Außen, Trocken- oder Holzbau-, Roh-, oder Hochbau, Dach oder Fassade. In unseren Märkten oder direkt zu ihnen nach Hause geliefert.

Mehr erfahren


Brauerei BoschUnser Wittgensteiner Tradition verpflichtet

Seit mehr als 300 Jahren brauen wir das Bier für die, die differenzieren können und das Gute schätzen. Unser Geschmack ist national und international ausgezeichnet.

Erfahren Sie mehr



Mehr Infos zum Freitagswetter in Wittgenstein


Das Wetter in Erndtebrückam Freitag

Der Feiertag begann rund um Erndtebrück mit einigen Schauer, später blieb es bei einem frischen Wind meist trocken. Ganz ähnlich läuft auch der Freitag, erst zeitweise nass, später dann trocken und windig.

 

 


Das Wetter in Bad Berleburgam Freitag

Der Freitag beginnt rund um Bad Berleburg mit dichteren Wolkenfeldern, es kann hin und wieder etwas regnen. Zum Nachmittag dann Auflockerungen und oft trocken. Der Wind ist teils böig unterwegs.


Das Wetter in Bad Laaspheam Freitag

Der Brückentag zeigt sich rund um Bad Laasphe mit einem Mix aus Sonne und Wolken. Besonders am Vormittag sind die Wolken teils noch dichter, später dann mehr Auflockerungen. Insgesamt recht kühl.


Sparkasse WittgensteinGut für Wittgenstein.

Regional. Kundenorientiert. Menschlich. Als ältestes Kreditinstitut Wittgensteins bieten wir ein dichtes Netz von Filialen und SB-Einrichtungen sowie einen umfangreichen Online-Service. 

Informieren Sie sich 


Kur-Apotheke Karsten WolterIhre Apotheke in Wittgenstein

Von Arzneimitteln über Kosmetik und Alles zum Thema Ernährung - entdecken sie unser umfangreiches Sortiment und die kompetente Beratung.

Mehr erfahren.


Westdeutsches WintersportmuseumDie Geschichte des Skisports erleben

Präsentation der 110 Jahre Geschichte des Wintersportes, ausgezeichnet durch den Internationalen Skiverband FIS mit 33 Skimuseen weltweit. Mehr Infos


Wetter-TickerAktuelles zum Wittgensteiner Wetter


Donnerstag, 07:33 Uhr

Wer aktuell zum Himmel blickt und heute am Feiertag in Sachen Wanderung oder Veranstaltungen etwas vorhat, dem wird möglicherweise erst mal Angst und Bange. Der eine oder andere kräftige Schauer zieht derzeit über das Wittgensteiner Land hinweg, dazu findet sich kaum eine Lücke in der Wolkendecke und der westliche Wind weht außerdem noch böig über Berge und Täler hinweg.

Tatsächlich erleben wir gerade aber die unfreundlichsten Stunden dieses Tages. Bis etwa 10 oder 11:00 Uhr kann es noch kurze Schauer geben, anschließend lockern die Wolken auch mal auf und die Sonne wird sich am Nachmittag zeitweise blicken lassen. Was allerdings bleibt ist der Wind, der auf den Bergen und in freien Lagen durchaus auch mal 50 oder 60 km/h erreichen kann und die Temperaturen von höchstens 14 - 18 Grad doch etwas frischer anführen lässt.

Im Großen und Ganzen ist dies also doch ein recht brauchbarer Tag zum draußen sein, aus meiner Sicht besser als wenn es 30 Grad Hitze wären.

Morgen am Freitag schaut der Tagesablauf ähnlich aus. Am Morgen und am Vormittag sind erneut dichte Wolken und einige Schauer aktiv, im Tagesverlauf dann wieder Auflockerungen und nur noch selten nass dazu aber etwas kühler bei nur noch 11 - 16 Grad bis zum Sonntag setzt sich dieser Trend fort dann erreichen wir nur noch 8 - 13 Grad und zudem werden die Schauer vor allem an den Nachmittagen häufiger. Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber wenn ein richtiger kräftiger Schauer am Sonntag über den Rothaarkamm zieht sind einige Schneeflocken im Regen nicht vollkommen ausgeschlossen.

Dienstag, 07:52 Uhr

 

Die letzten Reste des Tiefdruckgebietes „FINJA“ liegen heute noch über weiten Teilen der Region und bescheren uns einen wechselhaften und teilweise auch nassen Tag. Aktuell liegt bereits ein Regengebiet über dem westlichen Wittgenstein und von Erndtebrück her hat es beginnen kräftig zu regnen.

Im Laufe der nächsten Stunden zieht dieses Regengebiet einmal von West nach Ost über Wittgenstein hinweg und bringt teilweise mehr als 10 Liter Regen pro Quadratmeter. Im Laufe der frühen Nachmittagsstunden trocknet es dann zunächst ab, einzelne Schauer sind aber noch möglich. Etwas Sonne sollte sich hier und da auch noch ausgehen, dazu kühler als gestern mit Höchstwerten von etwa 14 Grad am Rothaarkamm und bis 18 Grad in Bad Laasphe.

Die kommende Nacht wird teilweise klar und recht frisch. In einigen Hochtälern kann es bis unter 5 Grad hinab gehen. Der Mittwoch ist dann ein überwiegend freundlicher Tag, teilweise ist es auch sonnig und die Temperaturen steigen ein wenig auf 15 - 19 Grad. Der Wind ist tagsüber aber recht lebhaft, er kommt aus westlichen Richtungen.

Christi Himmelfahrt am Donnerstag sorgt wiederum für etwas mehr Wolken, einzelne Schauer sind vor allem am Vormittag möglich, zeitweise sollte sich aber auch die Sonne zeigen. Die Temperaturen ändern sich nur wenig meist sind es zwischen 14 und 19 Grad zum Freitag und vor allem am Wochenende schließt sich dann recht kühles Wetter an. Die Temperaturen gehen mit nordwestlichen Winden auf nur noch 10 - 15 Grad zurück, dazu zeigt sich die Sonne zwar hin und wieder. Mit einigen Schauern muss aber an allen Tagen gerechnet werden.

Montag, 07:11 Uhr

 

Nach einem aufregenden Ende der vergangenen Arbeitswoche und einem ruhigen, oft freundlichem Wochenende mit angenehmen Temperaturen erleben wir heute nochmals einen leicht schwülen Montag, welcher besonders zum Nachmittag und Abend wiederum einzelne kräftige Gewitter parat hat.

Schon jetzt erkennen wir, dass die Luft durch hohe und mittelhohe Wolkenfelder deutlich feuchter ist als noch gestern. Die Sonne kommt derzeit nur noch milchig durch die Wolkenschichten hindurch, dazu ist es aber mild, in den Hochlagen schwanken die Temperaturen schon um diese Uhrzeit um 15 Grad.

Bis zum frühen Nachmittag können es zwischen 18 und 23 Grad werden, die Sonne wird sich hier und da nochmal kurz durchsetzen können. Längere freundliche Phasen sind allerdings selten. Dazu bleibt der Wind zunächst schwach, er lebt erst im Umfeld erster Schauer und Gewitter am Nachmittag auf.

Zwischen 16 und etwa 20 Uhr ziehenden mehrere Linien von Schauern und Gewittern von Südwest über Nordost über das Wittgensteiner Land hinweg. Örtlich können die Niederschläge auch kräftig sein und eine Unwettergefahr ist nicht auszuschließen. Insgesamt ist diese aber nicht so hoch wie noch am vergangenen Freitag.

Nachdem diese Front durch ist, bleiben am Dienstag noch Restwolken zurück und am Vormittag sind letzte Schauer zu erwarten. Anschließend ist es bis zum Donnerstag recht ruhig, teils auch freundlich. Bei Temperaturen zwischen 15 Grad in Hochlagen und 20 Grad in den Tälern alles recht normal für diese Jahreszeit.

Sonntag, 08:55 Uhr

 

nach einem frischen und teilweise noch bewölkten Samstag begrüßt uns heute wieder die Sonne. Die vergangene Nacht war sternenklar und frisch. Überall im Wittgensteiner Land lagen die Temperaturen im einstelligen Bereich, teilweise ging es, wie im oberen Benfetal und in Hesselbach auf 2-3 Grad zurück.

Es erwartet uns ein ruhiger Sonntag mit einem Mix aus viel Sonne und einige Quellwolken. Diese können vor allem zum Nachmittag auch mal dichter werden, Schauer fallen aber nicht. Dazu klettern die Temperaturen auf angenehme Höchstwerte von rund 19 Grad am Rothaarkamm und bis etwa 23 Grad in Bad Laasphe. Der Wind weht meist nur schwach aus westlichen Richtungen.

Das heute bestimmende Sonnenhoch verlagert sich zum Wochenstart wieder weiter nach Osten und wir kommen erneut in den Einflussbereich von Tiefdruckgebieten. Kurzzeitig wird dabei nochmals schwülwarme Luft in unsere Region geführt und somit steht nochmals ein Tag mit einzelnen kräftigen Gewittern bevor. Erste Schauer fallen schon am Vormittag, hin und wieder zeigt sich aber auch mal die Sonne.

Im Laufe des Nachmittags muss noch einmal auf die Gefahr einzelner kräftiger Gewitter hingewiesen werden, die Wahrscheinlichkeit für Unwetter ist zwar nicht so hoch wie zum Ende der vergangenen Woche, darf aber auch nicht unterschätzt werden. Der Höhepunkt dieser Gewitterlinie beschäftigt uns voraussichtlich am frühen Abend.

Anschließend erwarten wir eine recht ruhige Wetterwoche mit einem Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern. Die Temperaturen sind normal für diese Jahreszeit. Tagsüber werden in Hochlagen etwa 15 – 17, in den Tälern um 20 Grad erreicht. Nachts teilweise weiterhin einstellige Werte, in hochgelegenen Tallagen auch Bodenfrost möglich.

Freitag, 07:27 Uhr

 

Wir liegen inmitten einer der markantesten Unwetterlagen der letzten Jahre. Am gestrigen Donnerstag zog eine Gewitterlinie über das Wittgensteiner Land hinweg und brachte beispielsweise in Erndtebrück bis zu 15 Liter Niederschlag. Die Gewitterintensität war dabei unterschiedlich, teilweise blitzte es ganz ordentlich, teils waren es nur wenige Entladungen. Der Wind hielt sich insgesamt in Grenzen, maximal haben wir am Golfplatz Sassenhausen etwa 70 km/h erreicht.

Insgesamt war dies eine normale Gewitterlage, die sich allerdings heute zu einer doch außergewöhnlichen Lage entwickeln könnte. Weiterhin haben wir es mit einer schwülwarmen südwestlichen Luftströmung zu tun, die Luft ist dampfig, aktuell hält sich teilweise Nebel.

Bis zum frühen Nachmittag wechseln sich Sonne und Wolken miteinander ab, die Luft ist dunstig und aufgeladen. Vereinzelt können hier und da schon einzelne Schauer oder mal ein kurzes Gewitter fallen. Im Allgemeinen bleibt es aber noch ruhig, die Temperaturen steigen meist auf 20 - 24 Grad. Dazu ist die Luftfeuchtigkeit hoch.

Etwa zwischen 15 und 19 Uhr berechnen viele Modelle dann eine sehr gefährliche Lage, denn aus Norden versucht sich deutlich kühlere Luft durchzusetzen, die schwülwarme hält dagegen und wir liegen genau am Übergangspunkt beider Luftmassen. Es ist sehr viel Energie vorhanden, die sich voraussichtlich in einer sehr intensiven Gewitterlinie ausbilden wird. Es ist nahezu sicher, dass sich irgendwo vom nördlichen Rheinland-Pfalz bis ins südliche Niedersachsen eine Zelle ausbilden wird, die Windböen in Orkanbereich von über 120 km/h, heftigen Starkregen und Hagel verursachen wird. Größere Schäden, gesperrte Straßen und Gefahr für Leib und Leben im Freien sind in diesen Bereichen sehr wahrscheinlich.

Voraussichtlich wird der Bereich eine Breite von etwa 100 - 150 Kilometer haben, so dass nicht alle in den genannten Gebieten in den Bereich des schlimmsten Unwetters geraten werden, allerdings sollte man in dem Zeitraum zwischen 15 und 19 Uhr tatsächlich sehr vorsichtig sein. Besser zu Hause bleiben und alles was herumfliegen kann in Sicherheit bringen.

Zum Abend und in der Nacht dann weiter recht windig, allerdings beruhigt sich die Lage zunehmend und die Temperaturen sinken spürbar. Morgen früh mit Werten zwischen 12 und 7 Grad recht frisch. Tagsüber ein Mix aus Sonne und Wolken sowie einzelnen Schauern.

Donnerstag, 06:34 Uhr

 

Zwei intensive und sogar gefährliche Tage liegen vor uns. Noch gestern am Mittwoch war die Sommerluft so trocken, dass sich bei bis zu 28 Grad am Nachmittag meist nur kleinere Quellwolken gebildet haben.

Heute und morgen am Freitag ist dies anders. Wir starten bereits mit sehr hohen Temperaturen in den Tag, auf den Bergen haben die Werte teilweise 16 Grad nicht unterschritten.

Einige hohe Wolkenfelder deuten bereits jetzt darauf hin, dass im Tagesverlauf noch so einiges ansteht. Bis kurz nach Mittag bleibt es aber noch ruhig und die Temperaturen steigen ähnlich wie gestern auf Höchstwerte von etwa 23 Grad auf den höchsten Bergen und bis an die 28 Grad-Marke im Lahntal.

Um diese Zeit formiert sich dann über den Westen Nordrhein-Westfalens eine Gewitterlinie, die im Laufe des Nachmittags auch uns erreichen wird. Zwischen 15 und 19 Uhr muss daher überall im Land mit teilweise heftigen Gewittern gerechnet werden, die begleitet sind von Starkregen und teilweise Hagel. Besonders gefährlich ist auch der Wind, der kurzzeitig Böen bis rund 100 Km/h erreichen kann. Die im Gegensatz zum Winter nun belaubten Bäume haben damit eine deutlich höhere Angriffsfläche, so dass hier auch mit Schäden gerechnet werden muss. Wer um diese Zeit nicht unbedingt unterwegs sein muss, sollte besser zu Hause bleiben.

In der Nacht zu Freitag beruhigt sich die Lage. Die Luft bleibt aber dampfig und am Morgen ist teilweise Nebel unterwegs. In diese feuchte Suppe scheint am Vormittag zeitweise die Sonne und dies wird erneut nicht ohne Folgen bleiben. Nach aktuellem Stand überquert uns bereits am frühen Nachmittag neuerlich eine Zone mit teils heftigen Gewittern, schweren Sturmböen und teilweise Starkregen. Nach kurzer Unterbrechung folgt am frühen Abend eine voraussichtlich nochmals stärkere Gewitterlinie nach. In den Wettermodellen sind teilweise extreme Berechnungen vorhanden, die von Orkanböen über 120 km/h und sogar einer leicht erhöhten Tornadogefahr ausgehen.

So schlimm muss es nicht kommen. Bei solchen Gewitterlagen sind auch sehr kurzfristig noch größere Veränderungen möglich. Das Potential ist aber sehr groß, dass irgendwo im Westen Deutschlands heftige Unwetter anstehen, die auch größere Schäden verursachen können. Auch am Freitagnachmittag sollte man daher sehr vorsichtig sein und lieber zweimal ein Blick zum Himmel und zum Regenradar werfen. Anbei nochmals der Link zu unserer Unwetterseite, wo man eine gute Übersicht über alle relevanten Warnungen und Radarbilder hat:

www.wetter-wittgenstein.de/aktuelles/niederschlag-und-unwetter/

Die gute Nachricht: Das Wochenende wird deutlich ruhiger, einige Grad kühler mit einem Mix aus Sonne und Wolken sowie nur noch einzelnen Schauern.

Montag, 07:35 Uhr

 

Es hat ein wenig gedauert, doch am heutigen Montag steht nun der erste verbreitete Gewittertag dieser Sommersaison auf dem Plan. Nachdem am gestrigen Sonntag noch trockenwarme Luft unser Wetter bestimmte und die Temperaturen auf angenehme 20 bis 25 Grad in die Höhe trieb, haben wir es heute mit insgesamt mehr Feuchte in der Luft zu tun.

Erkennen konnte man dies bereits am frühen Morgen durch die sogenannte Frühkonvektion. Einige Wolkenfelder breiten sich nicht wie bisher lediglich in Schichten über dem Himmel aus, sondern es waren erste kleinere Wolkentürme zu erkennen. Dies sind im Grunde die Vorläufer der Gewitterwolken, die uns dann ab den Mittagsstunden erwarten.

Zunächst einmal scheint am Vormittag wiederum die Sonne und sie treibt die Temperaturen von Frühwerten zwischen 13 Grad auf einigen Bergen und 4 Grad in einigen Tälern erneut auf etwa 20 - 25 Grad in die Höhe. Diese Luft fühlt sich aber feuchter und unangenehmer an als noch gestern und so verdunkelt sich unser Himmel im Westen ab den Mittagsstunden und voraussichtlich gegen 14-15 Uhr kann es im westlichen Wittgenstein erstmals blitzen und donnern.

Die Kernzeit der Gewittertätigkeit wird aktuell zwischen 15 und 17 Uhr berechnet. Wie so häufig bei Schauer und Gewitterlagen wird es bei dem einen oder anderen recht unspektakulär ablaufen, bei anderen kann es aber auch mal für eine halbe Stunde intensiv schütten. Hagel ist örtlich dabei und stürmische Böen sind möglich.

 

Verfolgen könnt ihr den Ablauf des Gewittertages mit Warnungen und Radarbildern auf unserer Unwetterseite:

 

www.wetter-wittgenstein.de/aktuelles/niederschlag-und-unwetter/

 

Zum frühen Abend beruhigt sich die Lage wieder und der Abschluss des Tages verläuft weitgehend trocken mit noch einigen Sonnenstrahlen. Kurzer Blick auf Morgen: Die Lage beruhigt sich wieder, einzelne Schauer können nicht ausgeschlossen werden. Bei einem Mix aus Sonne und Wolken bleibt es im Wesentlichen aber trocken. Dazu mit Höchstwerten zwischen 18 und 23 Grad eine Spur kühler als heute.


Maiwandern mit JackeKühler, auch einzelne Schauer

Das lange Feiertags-Wochenende wird durchwachsen. Eine frische Westwindlage sorgt für zeitweise unbeständiges, insgesamt kühles Wetter.           

Tipp: Wandern zeitweise gut in einer traumhaft grünen Frühlingslandschaft. Das Wetterradar beobachten und einzelne Schauer einplanen. Typische Maitemperaturen sind ideal für Bewegung. 

Aktuelle Extremwerte in Wittgenstein


Am wärmsten: 16.5 °CBad Laasphe (Städt. Gymnasium)
um 22:40 Uhr
Am kältesten: 13.1 °CGirkhausen (Steinert)
um 22:40 Uhr
Am feuchtesten: 84 %Schwarzenau
um 22:40 Uhr
Am nassesten: 0 mmGirkhausen (Steinert)
seit 21:40 Uhr
Stärkste Böe: 46.8 km/hArfeld
seit 20:45 Uhr
Am sonnigsten: 1 W/m²Schwarzenau
Ø seit 21:40 Uhr


Der aktuelle Blickins Wittgensteiner Land


Freibad Hesselbach, 420 m

Schwarzenau, 430 m

Erndtebrück, 583 m


Aktuelle Temperaturenrund um Wittgenstein


Erndtebrück

Aktuelle Temperatur
14.8 °C

Feudingen

Aktuelle Temperatur
15.3 °C

Sassenhausen (Golfclub Wittgenstein)

Aktuelle Temperatur
14.2 °C

Bad Berleburg

Aktuelle Temperatur
15.3 °C

Das Wittgensteiner Wetter präsentieren ?

denn Wetter interessiert immer und jeden !

Sprechen Sie uns an !